Jenny Heinze

Geboren bin ich im Jahr 1982 am Niederrhein, wo ich auch lebte, bis ich 2004 ins schöne Münsterland – nach Westkirchen – zog. Tiere spielten schon immer eine sehr große Rolle in meinem Leben. Ich kann mich an keine Lebensphase erinnern, in der ich nicht mit Tieren zusammen gelebt habe.

Mein Interesse an der Tierheilkunde wurde geweckt, als 2007 unsere Hündin Shira bei uns einzog. Shira war damals bereits zehn Jahre alt und litt am Cushing-Syndrom. Sie musste täglich Medikamente nehmen und außerdem regelmäßig beim Tierarzt zur Kontrolle vorstellig werden. Leider lebte sie nur 15 Monate bei uns. Zum Schluss ging es mit ihrem Gesundheitszustand schnell bergab. Die Tatsache, dass ich nur daneben stehen und nicht begreifen konnte, was eigentlich genau passiert, weckte das Interesse und Bedürfnis in mir, mich näher mit der Behandlung und Pflege von Tieren zu beschäftigen. Zu diesem Zeitpunkt kam ich das erste mal mit alternativen Heilmethoden in Berührung und beschloss 2008 eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu absolvieren.

– Ausbildung zur Tierheilpraktikerin in der Naturheilschule Prester, Münster Nienberge-Häger, 2008 bis 2010

– Vierteilige Prüfung des Ältesten Verbandes der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V. erfolgreich im Oktober 2010 absolviert

– Ausbildung in traditioneller chinesischer Medizin, Tierakupunkturschule Wuppertal, 2011 bis 2012

– Sechs monatiges Fernstudium "Kräuterheilkunde für Hunde und Katzen", 2011 bei der ATM

– Mitglied im "Ältesten Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V."“

 
THP-Peters